Montag, 4. November 2013

Frauchen hat es wirklich getan

Ich bin empört! Entsetzt.... Frauchen ist wirklich so gemein.

Hier seht ihr mich auf meinem letzten Spaziergang als Rüde! Ja ihr habt richtig gelesen.


Um 1 Uhr hatten wir einen Termin beim Tierarzt. Frauchen musste dann noch so ein Zettel ausfüllen, und ich merkte schon ganz am Anfang irgendwas stimmt hier nicht. Frauchen ist hippelig/aufgeregt. Da wollte ich dann lieber wieder gehen. Aber war gar nicht so einfach.

Auf dem Zettel stand irgendwas von Narkose und wie man die ganzen Risiken die passieren können nochmal minimieren kann, Frauchen hat dann einem kl. Blutscreening zugestimmt. Ihr Gefühl meinte sie solle da ein X hinmachen.

Im Behandlungszimmer hat die Ärztin mich abgehört und dann waren plötzlich ganz viele Leute da. Die haben mich ganz lieb gehoben. Frauchen war immer ganz dicht an meinem Kopf hat mit mir geredet und mich gestreichelt. ABER die anderen die haben mich RASIERT!!! an den Vorderbeinen und es hat gepiekst. Leider bin ich sehr erschrocken und das ganze musste am anderen Bein auch gemacht werden (irgendwas saß nicht richtig).

Beim zweiten mal hat es aber geklappt und kurze Zeit später sah ich dann plötzlich immer schlechter und verschwommener, und ich wurde richtig matt und träge, aber Frauchen war da ich hab sie gerochen. Ich war ganz dicht an ihrem Gesicht und hab geschnuppert. Sie war da und hat mit mir geredet. Dann wurde es aber ganz still und Frauchen musste gehen.

Nun erzählt aber Frauchen weiter da bei mir alles nur verschwommen oder kaum vorhanden ist.

Nachdem der Arko eingeschlafen ist musste ich gehen (noch kurz den Einkauf erledigt - ich glaub so schnell war ich noch nie!) und ab nach Hause, falls jemand anrufen sollte von der Praxis. Ich hab dann ein Feuer gemacht und hier durchgesaugt, damit wenn der Arko kommt alles warm und gemütlich ist und alles schon erledigt ist.

Kurz vor 5 Uhr noch fix beim Fressnapf vorbei und Futter gekauft und dann zum Tierarzt. Das Blutscreening besprochen (werden wir beim Fädenziehen wiederholen da der CRE Wert zwar im Normalbereich aber sehr hoch ist und ob wir das ganze beobachten müssen. Da war ich dann eigentlich ganz froh um das X das ich gemacht habe.

Der Arko kam aber lief erstmal an mir vorbei - absolut volle Blase! 

Endlichangekommen wollte er aber auch gleich wieder schlafen. Davor habe ich dann noch fix ein Bild gemacht.

Der Schnitt oder die Wunde ist ca. 5 bis 6 cm lang und der Inhalt der Hoden wurde daraus entfernt. Die OP verlief gut, allerdings blutete er etwas stärker (wurde aber alles verödet). Das Pflaster hielt leider nicht sehr lang aber er ließ die Wunde eigentlich in Ruhe.


Wir gingen am Abend noch 3 mal kurz raus und zwischen 10 und 11 hatte er dann auch das erste mal wieder etwas Hunger und hat eine kleine Portion gefressen, da er aber danach eigentlich nur am Schlafen war habe ich ihm den Rest nicht mehr hingestellt.

So sieht die Wunde aktuell aus.



Aus der Sicht von Arko, Nuka, Ernie oder Maya
Schön dass ihr da seid, bis zum nächsten Mal!

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, wenn ich das so sehe, muss ich meine Hoden gaaanz fest halten. Die dürfen einem die Frauchen doch nicht nehmen, wie sollen wir denn da noch ganz Mann sein?

    Mein Beileid, Arko, dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff!
      leider leider war ich zu sehr Mann und folgte nicht mehr wenn was läufig war, zudem fing ich nun auch an nichts mehr zu essen und abgehauen bin ich ja auch schonmal. Frauchen hätte mir das auch gern erspart aber leider leide ich wirklich darunter.
      Arko

      Löschen
  2. Aua! Meine Oier!

    AntwortenLöschen

Zwei *Wuff* und Doppel-*Mau* Danke für diesen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...