Mittwoch, 15. Juni 2011

Seit 3 Wochen ohne Kumpel Mika

Wir gehen seit ca 3 Wochen immer alleine spazieren ohne einen Hundekumpel. Früher sind wir mittags fast täglich mit meinem Kumpel Mika und seinem Frauchen gegangen aber in letzter Zeit  kommt den Frauchens immer etwas dazwischen.

Ich seh das so:
Mit Mika:
schöne Rennspiele (obwohl das auch nachgelassen hat seit das Gnomgesicht mit mir spielt)
langsames gemütliches laufen
viel geschnuffel da ich kaum was zu tun habe
keine Ballspiele da Mika den Ball selbst seinem Frauchen nicht wiedergibt
kein Dummytraining selbe wie oben.

Ohne Mika:
Rennspiele mit dem Gnomgesicht
Aktion
Übungen
Ballspiele
Dummytraining
Mit Frauchen spielen.

Ja ich muß sagen ich  hab mich ein bisschen von dem Hundwahnsinn gelöst und bin viel eher auf Frauchen (und auch Herrchen) fixiert, die kann auch toll sein und Spielen und sich verstecken. Teilweise ist da wirklich viel mehr los. Folgen tue ich auch besser. Gibt keinen mehr der auch nicht so gut folgt wo ich mir das ab schaue.

Frauchen ist ganz stolz auf mich, obwohl sie zwar immernoch die Schleppleine dran hat läßt sie die meist locker in der Hand damit ich sie "rausziehen" kann falls ich mal weiter weg will. Aber will ich nur wenn wir Ballspielen.

Allerdings vermisst Frauchen dennoch jemand mit Hund mit denen man üben kann.  Das am Hund  normal vorbeilaufen klappt nicht so gut da wir dennoch gern schauen würden wer das ist.

Im Garten lassen wir andere Hunde übrigens links liegen!

Kommentare:

  1. Hat eben alles seine Vor- und Nachteile! Ich glaube in der Abwechslung liegt die Würze, wobei ich auch finde, dass Spaziergänge ohne andere Hundebegleitung Hund und Leinenhalter stärker verbinden.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  2. Mama hatte auch mal fast täglich solche Verabredungen. Und sie hat sich immer geärgert, weil jeder eine andere Vorstellung von Hundeerziehung hat.Nun gehen wir allein und Du hast recht, da ist viel mehr los. Ich mache gern "Training", das ging bei gemeinsamen Spaziergängen gar nicht. Und ich habe auch nicht gehört, wenn andere Hunde dabei waren. Nun sind die Hundebegegnungen zu Bonbons geworden und ich kann sogar hören, weil ich weiß, Mama ist die Beste.
    LG
    Mischka

    AntwortenLöschen
  3. Wir gehen meist auch allein. Da wir zu zweit sind können wir auch miteinander spielen. Da ist jeder mal dran und mit Frauchen macht das auch Spaß. Leider lasse ich (Emma) mich von anderen Hundekumpels immer zu sehr ablenken. Aber das lerne ich auch noch.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen

Zwei *Wuff* und Doppel-*Mau* Danke für diesen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...